Wir verbinden unsere Erfahrung als Ingenieure, BIM-Manager und -Dozenten mit der Leidenschaft für die BIM-Methode. Sie wird die Planung, Realisierung und Bewirtschaftung von Bauwerken verbessern.


Building Information Modeling ist ein baukultureller Wandel. Die gesellschaftlichen, ökologischen und ökonomischen Herausforderungen der nächsten Jahre erfordern auch für die Bauwirtschaft eine weitaus intensivere Zusammenarbeit von Bauherren, Beratern, Planern und Ausführenden als bisher. Das Thema „Kollaborative Kompetenz“ wird eine entscheidende Rolle einnehmen. Unterschiedliches Fachwissen und Standpunkte werden im virtuellen Modell zu abgestimmten Lösungen zusammengeführt und optimiert.

Schon heute lässt sich BIM, insbesondere für die Phasen der Gebäudeplanung und Realisierung, mit verfügbaren Standardwerkzeugen umsetzen. Auf den Lebenszyklus eines Bauwerkes bezogen werden Verwaltung und Bewirtschaftung von Gebäuden durch BIM-basierte Prozesse jedoch noch zu wenig ausgeschöpft. Wir werden Ihnen dabei helfen, die BIM-Methode erfolgreich anzuwenden.

„Erst virtuell Bauen …. dann erfolgt die reale Ausführung des Bauwerks“

Die zentralen Planungswerkzeuge vereinen sich unter dem Begriff Building Information (BIM) – Gebäudedatenmodellierung. Building Information Modeling ist die Grundlage für eine nachhaltige Planung, Bauausführung und Bewirtschaftung von Gebäuden. 

Die konstruktive Bearbeitung unserer Projekte findet im Tekla Structures und im Revit statt. 

Hierbei werden alle Bauteile als Volumenelemente konstruiert und die notwendigen Informationen über Attribute in der Bauteildatenbank hinterlegt. Aus den Modellinformationen werden Zeichnungen und Listen jeder Art generiert. Das Gebäudemodell wird entsprechend den Leistungsphasen ständig verfeinert und weiterentwickelt. Durch das Volumenmodell kann zu jedem Zeitpunkt über die Modellmassen eine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung vorgenommen werden. Fehler durch nicht konsequent durchgeführte Änderungsübernahmen werden vermieden – der Datenaustausch mit Architekten und weiteren Fachplanern kann direkt über das Gebäudemodell erfolgen. 

Das Groupware-System PlanNet / PlanTeam-Server ist die Komponentensoftware zur effektiven Unterstützung der Planung und Ausführung im Bauwesen. 

PlanNet stellt in seiner Qualität und mit seinen gesamten Bausteinen ein bisher unerreichtes, digitales Plan-und Dokumentenmanagementsystem dar. Durch die komplette digitale Dokumentation, ihre Verteilung, Archivierung und Verwaltung während der Bau- und Planungsphasen wird möglichen Problemen, wie etwa der Überziehung von Bauzeiten und Terminen, schnell und wirksam entgegengewirkt. Diese Software ist in unserem Hause im Einsatz und lässt sich für alle beteiligten Planer öffnen. 

Die Kompatibilität zu 2D-CAD-Systemen ist über standardisierte Austauschformate oder über individuelle Lösungen unter Zuhilfenahme unseres EDV-Services möglich. 

Von der ersten Leistungsphase an werden datenbankorientierte Gebäudemodelle erzeugt. Dieses dient dem konsequenten Aufbau einer Informationsdatenbank. Daraus werden Gebäudestrukturen, Lastabträge, Detailpunktausbildung und Planunterlagen entwickelt.

Jeder Arbeitsplatz ist mit modernsten PC bzw. CAD - Workstations ausgestattet.
Bei der Lösung Ihrer statischen Aufgabenstellungen nutzen wir vorwiegend EDV - Programme von: 

  • Infograph 
  • RIB-Software 
  • Dlubal 
  • Sofistik 
  • Dämmwerk Bauphysik-Software 


Für die Erstellung Ihrer Planunterlagen benutzen wir in stets aktuellster Version folgende Programme: 

  • Tekla Structures (Trimble) 
  • Revit Structure / Revit Architecture (Autodesk) 
  • wwbau PlanNet und PlanTeam-Server